31
Mai
2019
|
12:03
Europe/Paris

Kunstvoller Nervenkitzel in Japan

Eine Überzeugung, die keine Kompromisse kennt. Eine Kreativität, die in jedem noch so kleinen Detail spürbar ist. Und der innige Wunsch, das Leben mit all seinen Facetten auszukosten. Roger Dubuis, der „Wiederholungstäter der Innovation“, hat sich zum Ziel gesetzt, nichts unversucht zu lassen, um aufregende neue Horizonte aufzuzeigen – in der Technik und in der Ästhetik. Laut dem Credo der Marke hat die Tradition auch heute noch einen festen Platz in der Uhrmacherei. Gleichzeitig begeistert sich der Uhrenhersteller für die moderne Avantgarde. Das Ergebnis? Eine Philosophie der Dualitäten, die in einem ungezügelten Antikonformismus mündet und zu seinem Markenzeichen avanciert ist. Roger Dubuis ist die brillanteste Alternative zu den klassischen Herstellern auf dem Markt. Frei nach dem Motto, „durch kreative Arbeit seine einzigartige Welt unglaublich aufregend“ zu gestalten, LEBT die Marke die überlegene Uhrmacherei und verleiht ihr auf atemberaubende Weise Ausdruck. Mit viel Feingefühl und einer gewissen Selbstverständlichkeit entwirft Roger Dubuis Modelle für eine erlesene Klientel, die sich nicht scheut, aus der Menge herauszustechen. Weg mit den Codes, her mit purer Lebensfreude, ein Hoch auf Innovation – Roger Dubuis ist einfach anders. Eindeutig.

download
Roger Dubuis at Mad But Swiss event in Osaka

 

Eine Reise, die die Sinne herausfordert

Am 30. Mai - 1. Juni 2019 stand die Extravaganz von Roger Dubuis buchstäblich im leuchtenden Mittelpunkt. Anlass war ein Event der Emotionen, von denen sich die Marke gerne mitreißen und an denen sie andere gerne teilhaben lässt. Im Glion Automobilmuseum von Osaka entführte Roger Dubuis seine Kunden auf eine überraschende Reise, bei der die individuelle Gefühlswelt kreativ auf die Probe gestellt wurde. Vor allem die überlebensgroße Blacklight Box verlieh der Präsentation der neuesten Kreationen der Maison – der Excalibur Blacklight Trilogy und der Excalibur Spider Carbon3. – eine fesselnde neue Dimension. In diesem unvergleichlichen Raum erwartete die Besucher ein Erlebnis der besonderen Art: Zu den Klängen einer einzigartigen Musik wandelten sie durch die Dunkelheit, die nur von einer modernen Symphonie aus Leuchtschnüren erhellt wurde. Während dieser künstlerisch anspruchsvollen, die Sinne herausfordernden Veranstaltung wurden die Gesichter der Besucher auch von federleichten Schleiern sanft gestreift, die von einer künstlichen leichten Brise umhergeweht wurden, um eine unvergleichliche feminine Aura der Zärtlichkeit und Sinnlichkeit zu schaffen. Ein Lamborghini, der von einem Spiegelwald umgeben war, bekräftigte dieses Gefühl der exquisiten Entfremdung. Gleichzeitig brachte ein Uhrmacher, der in Echtzeit Einblicke in seine Welt der ungezügelten Kreativität gewährte, perfekt die unverwechselbare Philosophie der Dualitäten von Roger Dubuis zum Ausdruck.

Nach diesem faszinierenden visuellen, akustischen und taktilen Erlebnis von hohem künstlerischem Anspruch gipfelte der Abend in einem spektakulären Galadinner, das eine wahre Geschmacksexplosion bot. Eine stilvolle Abrundung für den kunstvollen Nervenkitzel dieses „Mad but Swiss“ Events.

Textbaustein

Roger Dubuis ist seit 1995 führend im Bereich der modernen Haute Horlogerie.

Die außergewöhnlichen, fest im 21. Jahrhundert verankerten Kreationen verkörpern ein umfangreiches Fachwissen, das in der komplexen Uhrenmechanik, kombiniert mit einem ausdrucksstarken und markanten Design zum Ausdruck kommt. Mut und Extravaganz sind das Markenzeichen, Entschlossenheit die treibende Kraft.

Die Roger Dubuis Produktlinien Excalibur und Velvet sind weltweit über ein exklusives Vertriebsnetz sowie ausgewählte Boutiquen erhältlich. Das Streben nach Exzellenz, das Abwägen jedes Details sowie die Entwicklung einzigartiger Fähigkeiten zählen zu den charakteristischen Merkmalen des in Genf niedergelassenen Schweizer Uhrenhauses.