05
März
2019
|
10:21
Europe/Paris

Vollgas

Eifer, Leidenschaft und Enthusiasmus ... Wenn es darum geht herauszustechen und ein starkes Gemeinschaftsgefühl auszulösen, ist Roger Dubuis vielen anderen meilenweit voraus. Revolutionäre Designs, hochmoderne Technologien oder unvergleichliche Dynamik: Die Marke, die sich traut, anders zu sein, setzt mit ihrer F&E-Abteilung, die stets am Puls der Zeit ist und sich regelmäßig von anderen Branchen inspirieren lässt, kontinuierlich neue Maßstäbe. Roger Dubuis ist der festen Überzeugung, dass jeder Tag neue Herausforderungen bereithält, und stellt sich furchtlos und mit der bemerkenswerten Absicht, mit Konventionen zu brechen, der Zukunft der Uhrmacherei.

 

Wenn visionäre Ingenieure auf begnadete Uhrmacher treffen, verspricht dies großartige Ergebnisse. Und genau das zeigt sich auch im Rahmen der Partnerschaften, die Roger Dubuis seit 2017 mit dem legendären Autodesigner und -hersteller Lamborghini Squadra Corse und dem Reifenkönig Pirelli pflegt. Letzterer stattet jeden Lamborghini aus und produziert aktuell maßgeschneiderte Reifen, die perfekt auf die Fahrzeugmodelle abgestimmt sind. Sie versprechen höchste Leistungsfähigkeit, bestes Handling und optimale Sicherheit. Basierend auf gemeinsamen Werten, wie unnachahmlichem Wagemut, unermüdlicher Fantasie und einzigartiger Ästhetik, entstanden zwei außergewöhnliche Beziehungen. Auf der einen Seite eine adrenalingeladene, extrem effiziente „Raging Mechanics“-Allianz auf Grundlage neuester Technologien; und auf der anderen Seite eine Zusammenarbeit mit Pirelli, die aus einer gemeinsamen Faszination für Materialtechnologie und Innovationsfreude hervorgeht und deswegen nicht umsonst als „perfekte Partnerschaft“ gilt.

Revolutionäre Hyper-Uhrmacherei

Zwei Jahre nach Beginn der gemeinsamen Unternehmungen verschmelzen die spitzen hexagonalen Formen des Carbonatoms, auf dem das Lamborghini-Design basiert, immer mehr mit Schweizer Präzision und mechanischen Instrumenten. In der nächsten Runde dieser dynamischen Partnerschaften präsentiert sich Roger Dubuis vom 7. bis 17. März nun im zweiten Jahr in Folge auf dem Internationalen Genfer Autosalon 2019 an der Seite prestigeträchtiger Automobile. Eine Veranstaltung, bei der vor allem drei turbogeladene Uhrenneuheiten der begehrten, vom Supersportwagen inspirierten Excalibur-Linie vorgestellt werden: Zwei Varianten der viel gepriesenen Excalibur Huracán in Blau bzw. Roségold und Titan sowie eine exklusive Excalibur Huracán Performante in limitierter Auflage von 88 Exemplaren. Letztere zeichnet sich durch ein auffälliges Wabenmotiv sowie ein Armband mit Reifenmuster des Pirelli P Zero™ Trofeo™ R auf der Innenseite aus. Dieser maßgeschneiderte Reifen steigert den Fahrspaß und steht dank der jahrhundertelangen Erfahrung Pirellis im Bereich Rennsport wie kein anderer für hochmoderne Technik und ultimative Leistung auf der Rennstrecke.

 

Hightech, Avantgardismus und ein von der Automobilwelt inspiriertes Design bietet die 45 mm große Excalibur Huracán. Sie verfügt über die gleiche Mischung aus Leistung, geringem Gewicht und Sicherheit wie der gleichnamige Supersportwagen. Das automatische Skelettkaliber RD630 ziert eine charakteristische um 12° abgewinkelte Unruh, die die Handschrift der Lamborghini Squadra Corse trägt. Die 360°-Schwungmasse ihrerseits, die an die Felge des Supersportwagens Huracán angelehnt ist, reproduziert den gleichen Geschwindigkeitseffekt wie ein Supersportwagenrad. Das obere Kaliber schließlich verfügt über eine Brücke im Domstrebendesign, die an den V10-Motor des Supersportwagens Lamborghini Huracán erinnert. In diesem avantgardistischen Carbon, das für seine Widerstandsfähigkeit (Sicherheit) und sein leichtes Gewicht (Leistung) bekannt ist, spiegelt sich die spektakuläre Fähigkeit von Roger Dubuis und Lamborghini Squadra Corse wider, unkonventionelle Werkstoffe ihren eigenen, sehr individuellen Zwecken anzupassen. Das kreative i-Tüpfelchen ist die Unruhspiralfeder, die im Vergleich zu einem traditionellen mechanischen Uhrwerk umgedreht wurde, sodass die Träger in den Genuss kommen, das Herz ihres Zeitmessers schlagen zu sehen.

Auf Fans von Uhren, die von Supersportwagen inspiriert sind, wartet während des gesamten Internationalen Genfer Autosalons eine weitere Überraschung: der neue Huracán Super Trofeo EVO. Der Rennwagen, der normalerweise weltweit in der berühmten Lamborghini-Markenmeisterschaft fährt, wird vor der nahe gelegenen Manufaktur Roger Dubuis zusammen mit einer spektakulären Auswahl von Lamborghini-Straßenmodellen geparkt.

Wilde Schönheit

Abgerundet wird die Präsentation von Roger Dubuis durch eine ebenfalls zu diesem Anlass präsentierten Excalibur Pirelli Automatic Skeleton in limitierter Auflage von 88 Exemplaren mit Kautschukeinlagen aus zertifizierten Pirelli-Siegerreifen sowie Profilmotiven, die denen von Pirelli Cinturato™-Intermediates gleichen. Das robuste Titangehäuse mit schwarzer DLC-Beschichtung dieses wilden und temperamentvollen Modells umgibt das Kaliber RD820SQ und unterstreicht den für die Manufaktur charakteristischen 3D-Effekt durch die erhöhte Position des Astral Skeleton-Uhrwerks sowie die Struktur und Höhe des markanten Mikrorotors von Roger Dubuis.

Somit kann unser Ratschlag an die exklusive Gemeinschaft der Supersportwagen- und Superuhrfans, die nach höchstem Genuss streben, an dieser Stelle nur lauten: Besuchen Sie den Internationalen Genfer Autosalon 2019 und erleben Sie ein weiteres spannendes und emotionales Abenteuer der Sinne – im Roger Dubuis-Stil.

download
Roger Dubuis X Geneva Motor Show 2019
Textbaustein

Roger Dubuis ist seit 1995 führend im Bereich der modernen Haute Horlogerie.

Die außergewöhnlichen, fest im 21. Jahrhundert verankerten Kreationen verkörpern ein umfangreiches Fachwissen, das in der komplexen Uhrenmechanik, kombiniert mit einem ausdrucksstarken und markanten Design zum Ausdruck kommt. Mut und Extravaganz sind das Markenzeichen, Entschlossenheit die treibende Kraft.

Die Roger Dubuis Produktlinien Excalibur und Velvet sind weltweit über ein exklusives Vertriebsnetz sowie ausgewählte Boutiquen erhältlich. Das Streben nach Exzellenz, das Abwägen jedes Details sowie die Entwicklung einzigartiger Fähigkeiten zählen zu den charakteristischen Merkmalen des in Genf niedergelassenen Schweizer Uhrenhauses.