21
September
2017
|
00:00
Europe/Paris

Roger Dubuis und Lamborghini Squadra Corse

Powered by Raging Mechanics

Eine beeindruckende Performance: Am 20. September 2017 enthüllten Roger Dubuis und Lamborghini Squadra Corse in Sant’Agata Bolognese, dem Firmensitz von Lamborghini, eine absolute Weltpremiere. Damit gehen die beiden Marken, deren geteilter Fokus auf höchster Performance und einmaliger Experience liegt, erneut gemeinsam ins Rennen. Das Beste italienischer Ästhetik und Leistungsstärke trifft auf Schweizer Präzision und progressive Mechanik. Die energiegeladene Partnerschaft bringt ein neues Kaliber auf die Piste, das sich vom Motor des Aventador S und der revolutionären Neuheit Huracán Super Trofeo EVO inspirieren ließ. Zeit, sich von den Sitzen reißen zu lassen.

In den Startlöchern

Die Kooperation war unvermeidlich. Zwar liegen die Gemeinsamkeiten von Motorsport und Uhrenbranche seit langem auf der Hand. Die Geschichte von Roger Dubuis und Lamborghini Squadra Corse beruht darüber hinaus aber auf einer unwiderstehlichen, gegenseitigen Anziehung, die sich durch den gemeinsamen Fokus auf F&E und Ästhetik ergibt. Das in jüngster Zeit immer deutlicher werdende Interesse Roger Dubuis‘ an Partnerschaften mit anderen Branchen, resultiert aus dem Entschluss, Zeitmesser mit speziellen Elementen zu kreieren, die andere schlichtweg nicht liefern (können). Dabei setzt sich die Manufaktur über alle Grenzen hinweg und sucht den Dialog mit innovativen Herstellern von Flugzeugen, Schiffen, Motorrädern und Autos.

Höchstleistung ist Teil der DNA Roger Dubuis‘. Bei der Zusammenarbeit mit Lamborghini führte der gegenseitige Respekt sofort zum Adrenalin-Kick. Eine sich gleichende Unternehmensphilosophie, die gemeinsamen Schwerpunkte F&E und Kundenorientierung, aber auch der geteilte Hang zu charismatischer Linienführung und Technologien der Superlative: Die Gemeinsamkeiten liegen auf allen Ebenen. Die positive Energie zwischen den beiden Ikonen ihrer Branche, den beiden innovativen Wegbereitern auf der Suche nach bahnbrechenden Technologien, den beiden Konstrukteuren, die sich über Regeln hinwegsetzen, reifte und führte sie in eine neue Runde.

Dare to be rare. Sie sind entschlossen, Technik in den Dienst außergewöhnlichen Designs zu stellen und bringen so Kreationen hervor, die ästhetisch überzeugen und gleichzeitig stets etwas ganz Neues wagen. Wer weiß, wohin ihre gemeinsame Reise noch führt? Sicherlich wird es auf ihrem Weg unzählige rasante Beschleunigungsmanöver und spektakuläre Wendungen geben.

Die Verkündung der Partnerschaft wurde selbstverständlich inmitten Lamborghinis F&E-Zentrum, im legendären Centro Stile, inszeniert. Erstmals fand das feierliche Abendessen direkt neben den Produktionslinien des berühmten Aventador statt. Eine bekannte italienische Straße wurde eigens gesperrt, um den geladenen Gästen ein adrenalingeladenes Fahrerlebnisses zu ermöglichen.

 

Der Motor der Zeit

Die technischen Spezialisten der Manufaktur Roger Dubuis ließen sich vom Spirit der Marke Lamborghini inspirieren, um die erste Uhr zu entwerfen, die Ausdruck der naturgegebenen Gemeinsamkeiten der beiden Häuser ist. Die Excalibur Aventador S geht als Inbegriff dieser hochtourigen Partnerschaft ins Rennen und verkörpert sowohl einzigartige Emotionen als auch außergewöhnliche Kraft.

Um das einmalige Gefühl zu vermitteln, das entsteht, wenn man in einen Lamborghini hineingleitet, kombinierten die beiden Teams ihr jeweiliges Know-how. Die beiden daraus entstandenen Modelle verbinden edle Hightech-Materialien mit technischen Höchstleistungen. Dazu zählen auch das verarbeitete mehrschichtige Karbon sowie das C-SMC-Karbon, dessen Herstellungsprozess auf einer Technologie beruht, die auch von Lamborghini verwendet wird. Erstmals wird dieses Material bei der auf 8 Stück limitierten Ausgabe mit orangefarbener Rennlackierung angewendet.

Die Herausforderung lag darin, die Materialien nicht nur sportlich und raffiniert zu kombinieren, sondern gleichzeitig einen Hauch luxuriösen Prestiges zu vermitteln. Die Ingenieure und Konstrukteure von Roger Dubuis schufen ein mittig platziertes, markantes Display, auf dem die Leistung wie in einem Supersportwagen abgelesen werden kann.

Getreu dem Motto „Powered by Raging Mechanics“ wird die Excalibur Aventador S von einem herausragenden „Motor“ in Form des eigens hierfür entwikkelten Duotor-Kalibers angetrieben. Das exklusiv für Lamborghini entworfene Uhrwerk von Roger Dubuis ist Ergebnis der fortlaufenden Entwicklung des Know-hows der Maison, hier ganz im Dienste der Automobilpartnerschaft. Es lässt sich von der für einen Lamborghini typischen Power inspirieren und setzt – wie auch bei der Genfer Manufaktur üblich – alles auf komplexe Technik.

Das Duotor-Kaliber zeichnet sich insbesondere durch Domstreben aus, die an das ikonische Konzept des Astral Skeleton von Roger Dubuis erinnern. Der erstaunliche Kontrast zum restlichen Kaliber wirkt als wäre die „Motorhaube“ durchsichtig. Wie der leistungsunterstützende Einbau des Lamborghini-Motors in Längsrichtung, der hervorragend zum Design der schnittigen, stromlinienförmigen Karosserie eines Supersportwagens passt, ist die doppelte Unruh bei Roger Dubuis schräg geneigt. Sie wird von Halterungen in Form einer dreieckigen Radaufhängung gestützt und akzentuiert.

Die Excalibur Aventador S ist in zwei Varianten erhältlich, die das „Dare to be rare“-Konzept in der auf 88 bzw. auf 8 Stück limitierten Auflage leben. Während erstere im unverwechselbaren „Giallo Orion“-gelben Farbcode, der in einer Reihe von Designelementen aufgegriffen wird, strahlt, überzeugt die exklusivere der beiden Serien mit dem Farbcode „Arancio Argos“.

Glühend heißer

Asphalt Nichts ist so aufregend wie ein Sieg. Ab dem Frühjahr 2018 wird Roger Dubuis als einer der Hauptsponsoren des Lamborghini Super Trofeo noch präsenter auf der Rennstrecke des legendären Markenpokals sein.

Ein wildes Tier, das zu Höchstleistungen fähig ist: Der brandneue Huracán Super Trofeo EVO tritt in einem völlig neuen und ganz aus Karbonfaser gefertigten Bodykit auf. Verantwortlich dafür zeichnet Dallara, eine der einflussreichsten italienischen Firmen in der Motorsportwelt. Verbesserte, aerodynamische Effizienz, leistungsstarker V10-Saugmotor 5.2 Liter mit 620 PS, sequenzielles Sechsganggetriebe... Atmen Sie tief durch, denn dieser exklusive Renner hat es in sich! Roger Dubuis hätte sich keine bessere Plattform aussuchen können, um seine DNA unter Beweis zu stellen.

Jean-Marc Pontroué, CEO von Roger Dubuis
Wie Lamborghini stellen wir Motoren her, die sich durch ihre herausragende Qualität und topmoderne Leistung auszeichnen. Aber genau wie die Halter dieser italienischen Ausnahme-Hochleistungssportwagen interessieren sich auch unsere Kunden vor allem für ein auffälliges Design, das für einen eindeutigen Wiedererkennungswert, extreme Exklusivität und Seltenheit sorgt. Wenn wir unser jeweiliges internes Know-how zusammenlegen, um einen außergewöhnlichen Zeitmesser mit einmaliger Customer Experience zu entwickeln, legen wir den höchsten Gang ein: Genau so, wie wir es mögen!
Jean-Marc Pontroué, CEO von Roger Dubuis
Stefano Domenicali, Vorsitzender und CEO von Automobili Lamborghini
Lamborghini Squadra Corse wird immer mehr zum Trendsetter im Rennsportbereich. Wir sind stolz darauf, mit einer so prestigeträchtigen Marke wie Roger Dubuis zusammenzuarbeiten. Unser Streben nach stetiger Innovation und einmaligen Produkten verbindet uns. Während wir diese Werte nie vergessen, ist es gleichzeitig unser Ziel, unsere Kunden und Fans auf der ganzen Welt zu begeistern und zu beeindrucken
Stefano Domenicali, Vorsitzender und CEO von Automobili Lamborghini

Der Lamborghini-Hauptsitz in Sant‘Agata Bolognese, Italien, und das Creative Lab Center der Marke Roger Dubuis im Schweizer Genf schicken damit spektakuläre Superautos gemeinsam mit unglaublichen, hochkomplexen Komplikationen ins Rennen. Von nun an können Sie sich auf weitere Kollektionen und zahlreiche, gemeinsam organisierte Überraschungen, wie aufregende Events in der Region Genf sowie Rennsportwochenenden, freuen. Wo zukunftsorientierte Ingenieure auf unglaubliche Uhrmachermeister treffen: Machen Sie sich auf eine rasante Experience gefasst!

Roger Dubuis ist seit 1995 führend im Bereich der modernen Haute Horlogerie.

Die außergewöhnlichen, fest im 21. Jahrhundert verankerten Kreationen verkörpern ein umfangreiches Fachwissen, das in der komplexen Uhrenmechanik, kombiniert mit einem ausdrucksstarken und markanten Design zum Ausdruck kommt. Mut und Extravaganz sind das Markenzeichen, Entschlossenheit die treibende Kraft.

Die Roger Dubuis Produktlinien Excalibur und Velvet sind weltweit über ein exklusives Vertriebsnetz sowie ausgewählte Boutiquen erhältlich. Das Streben nach Exzellenz, das Abwägen jedes Details sowie die Entwicklung einzigartiger Fähigkeiten zählen zu den charakteristischen Merkmalen des in Genf niedergelassenen Schweizer Uhrenhauses.