06
März
2018
|
11:56
Europe/Paris

Performance, Premieren und Patente

Für Roger Dubuis stehen gemeinsam mit seinen Partnern Pirelli und Lamborghini auch dieses Jahr wieder Designikonen, Weltneuheiten und einmalige Erlebnisse auf dem Programm. 2018 beginnt für die Manufaktur mit einer Neuvorstellung und dem Launch der Excalibur Aventador S Green anlässlich des prestigeträchtigen Internationalen Auto-Salons in Genf 2018. ​

Was passiert, wenn visionäre Ingenieure auf einzigartig talentierte Uhrmacher treffen, demonstrieren Roger Dubuis‘ adrenalingeladene Partnerschaften mit Pirelli und Lamborghini. Die „Perfect Fit“-Partnerschaft zwischen Pirelli und Roger Dubuis beruft sich auf den Anspruch beider Marken, Weltbester zu sein, absolute Performance zu liefern und Hightech-Materialien zu verwenden. Mit Lamborghini Squadra Corse eint die Manufaktur eine Beziehung, die unter dem Motto „Powered by Raging Mechanics“ steht, den Kunden unbezahlbare Erlebnisse beschert und auf einen extremen Look abzielt.

Grünes Licht für Innovationen

Der für seine beeindruckende Reihe an Weltpremieren berühmte Internationale Auto-Salon Genf ist das wichtigste internationale Automobilereignis und findet dieses Jahr vom 8. bis zum 18. März in Genf statt. Er bietet die perfekte Kulisse für das kreative Aufeinandertreffen zweier unbestrittener Champions des innovativen Designs in der Welt der Uhren und der Automobile. Als Hommage an die Energie, die diese einzigartige Partnerschaft auszeichnet, ist die auf 8 Stück limitierte Auflage der Excalibur Aventador S Green mit einem Materialmix-Armband in Schwarz und leuchtendem Grün ausgestattet. Ihr Gehäuse und die Krone sind mittels Overmoulding-Technik mit dazu passendem, grünem Kautschuk überzogen; die geriffelte Karbonlünette trägt grüne Markierungen.

 

Mehrfach patentierte Technologie

Das von den Entwicklern und Ingenieuren von Roger Dubuis und Lamborghini gemeinsam entworfene Meisterwerk Excalibur Aventador S legt den Fokus auf einen progressiven Look und einzigartige Materialien. Das Modell übertrifft alles bisher Dagewesene durch die Neuinterpretation fünf grundlegender Elemente modernster Hochleistungsrennwagen. Die daraus entstandenen innovativen Uhreneigenschaften werden durch fünf Patentanmeldungen geschützt.

  • Die durch ihr außergewöhnliches Design gegen die Schwerkraft bestens gewappnete doppelte Unruh im Kaliber RD103 ist in einem 45-Grad-Winkel V-förmig angeordnet und lehnt sich an die Anordnung der Zylinderbänke in den Hochleistungsmotoren V10 oder V12 an. Das dazu passende Patent bezieht sich auf ein „Uhrwerk mit anglierten Unruhen“.
  • Die Excalibur Aventador S verwandelt das in Supersportwagen verwendete Autonomous Stability Program (ASP), das die Geschwindigkeit zweier Regulierorgane verbindet und mittelt, durch zwei „nicht resonante Unruhreifen“ in eine einheitliche Zeitanzeige, die so präzise wie möglich ist.
  • Genauso wie bei der Konstruktion von Supersportwagen jedes überflüssige Gramm vermieden wird, wird auch beim RD103 ein ganzes Aufzugsgetriebe entfernt, um einen Mechanismus mit radikal reduziertem Gewicht und einer eigenen Gangreserve zu erhalten.
  • Wie beim Feintuning der Rennautogetriebe ist das Kaliber RD103 mit einer Schnelloptimierung der Reibung ausgestattet. Über einen „verstellbaren Träger der Hemmung für geneigte Regulierorgane“ stellt jedes Zahnrad eine bestmögliche Verbindung her, so dass so wenig Energie zwischen Federhaus und Regulierorgan wie möglich verloren geht.
  • Bei der Entwicklung von Hochleistungsmotoren ist grundsätzlich sicherzustellen, dass jede einzelne Schraube oder Mutter an Ort und Stelle bleibt. Diese Aufgabe wird durch die G-Kraft-Lösesicherungsverstärkung garantiert. Dieses Prinzip haben die Ingenieure von Roger Dubuis bei der Excalibur Aventador S mit einem selbstschließenden Splintverschluss (bouchon de clavette) umgesetzt, der alle Einzelteile am Federhaus, dem schwersten Bestandteil eines „Uhrenmotors“, vor dem Lösen sichert.

Neben dieser beeindruckenden Reihe an Innovationen wartet die Excalibur Aventador S auch mit einer Neuinterpretation der klassischen Komplikation der springenden Sekunde auf.

Die „Perfect Fit“-Partnerschaft zeugt von einem gemeinsamen Siegergeist

Mit von der Partie beim Internationalen Auto-Salon Genf sind auch die unverkennbaren Eigenschaften und charakteristischen Farben der Reihe Excalibur Spider Pirelli. Das schlichte, schwarze Titan und die strahlend weißen Akzente erinnern an den Teer, auf dem der legendäre Reifenhersteller allen Mitstreitern davonfährt. Bei dieser speziellen Pirelli-Auflage des begehrten Modells Automatik Skelett mit dem Kaliber 820SQ runden eine Krone mit weißem Kautschuküberzug und dazu passende weiße Nähte am Armband die geriffelte und skelettierte Lünette aus schwarzem DLC-Titan ab. Als ultimativer Verweis auf den energischen Siegergeist, der mit der DNA der beiden Ausnahmemarken verwoben ist, wird das Armband der Excalibur Spider Pirelli aus dem Kautschuk eines echten Pirelli-Siegerreifens des Motorsports hergestellt. An der Armbandinnenseite ist das unverwechselbare Reifenprofil zu erkennen.

Partytime

Während des Auto-Salons werden Gäste von Lamborghini und Pirelli die exklusive Gelegenheit haben, die Manufaktur Roger Dubuis in Genf, der Heimat der Schweizer Uhrmacherkunst, zu besichtigen. Zu Ehren des actiongeladenen Trios werden bei den drei geplanten Besuchen nicht nur eine imposante Reihe Lamborghini-Supersportwagen zu bewundern sein, sondern jeweils auch ein Dinner inmitten der Fertigungslinien von Roger Dubuis gehalten werden. Ein weiteres unbezahlbares Erlebnis, das in die Welt der Mikromechanik entführt.

Über Roger Dubuis

Roger Dubuis ist seit 1995 führend im Bereich der modernen Haute Horlogerie.

Die außergewöhnlichen, fest im 21. Jahrhundert verankerten Kreationen verkörpern ein umfangreiches Fachwissen, das in der komplexen Uhrenmechanik, kombiniert mit einem ausdrucksstarken und markanten Design zum Ausdruck kommt. Mut und Extravaganz sind das Markenzeichen, Entschlossenheit die treibende Kraft.

Die Roger Dubuis Produktlinien Excalibur und Velvet sind weltweit über ein exklusives Vertriebsnetz sowie ausgewählte Boutiquen erhältlich. Das Streben nach Exzellenz, das Abwägen jedes Details sowie die Entwicklung einzigartiger Fähigkeiten zählen zu den charakteristischen Merkmalen des in Genf niedergelassenen Schweizer Uhrenhauses.